Besondere Aktionen

„Erinnerungs-Kissen“ – Ein Angebot für Trauernde Menschen

Wenn ein Mensch gestorben ist bleibt viel zurück: Ganz viel Trauer, viele Erinnerungen, und auch die Dinge, die er im Leben besessen hat. Jeder geht anders damit um, und alles ist richtig und darf genauso sein! Gerade Kleidungsstücke, die der verstorbene Mensch gerne getragen hat oder in denen er uns besonders gut gefallen hat, möchten wir gerne behalten und immer wieder berühren, um uns demjenigen so wieder besonders nahe zu fühlen.

 

Diese zwei Muster-Kissen stehen im Treffpunkt Trauer an der Oststraße 5 in Ibbenbüren zur Ansicht bereit!

 

Im Treffpunkt Trauer gibt es nun die Möglichkeit, aus solchen Lieblings-Kleidungsstücken Erinnerungs-Kissen anfertigen zu lassen. Diese Idee wurde von den Trauerbegleiter/innen entwickelt und umgesetzt. Je nach individueller Absprache können darauf ein Text und/oder Symbole (Sterne, Herzen, Sinnspruch, Name…) gestickt werden und auch mit farblich passenden Stoffen kombiniert werden.
Die so gefertigten Kissen können in den Arm genommen, gedrückt werden, können Halt geben und Tränen verkraften. Zum Bestellen eines solchen Kissens stehen die Trauerbegleiter/innen des Hospiz Ibbenbüren e.V. als Ansprechpartner zur Verfügung und im Treffpunkt Trauer sowie im Hospizbüro liegen Bestellzettel bereit.

Zwei Muster-Kissen wurden für uns kostenlos angefertigt und liegen im Treffpunkt Trauer zur Ansicht bereit. Die Möglichkeit zur Bestellung eines Kissens besteht natürlich auch, wenn keine Trauerbegleitung gewünscht ist. Beim „Offenen Treff“, den jeder ohne Voranmeldung besuchen kann (Termine siehe Homepage + Aushang) stehen immer zwei Trauerbgleiter/innen zur Verfügung. Dort sowie auch im Hospizbüro an der Klosterstraße oder persönlich bei den Trauerbegleiter/innen werden Bestellungen gerne entgegen genommen.

Trauer braucht RAUM

Im Hospiz Ibbenbüren e.V. hat die Trauerarbeit seit vielen Jahren einen festen Platz. Um das Angebot erweitern zu können, setzen wir, die ehrenamtlichen Trauerbegleiter/innen des Hospiz Ibbenbüren e.V., uns seit Mitte 2017 mit dem Projekt „Trauer braucht RAUM“ dafür ein, eigene Räume für die Trauerarbeit zu bekommen. Wir möchten u.a. mit dem Erlös aus dem Verkauf der Büchlein von Beate Bühner zu den Themen „Abschied“ und „Trauer“ Spenden sammeln, um unsere Räume so zu gestalten, dass alle Trauernden und ihre Begleiter sich in geschützter Atmosphäre gut aufgehoben fühlen.

Das erste große Ziel haben wir im August 2018 erreicht und Räume an der Oststraße 5 in Ibbenbüren anmieten können, den „Treffpunkt Trauer des Hospiz Ibbenbüren e.V.“, den wir allen Interessierten im März 2019 an einem Tag der offenen Tür vorstellen durften.

Für Einrichtung, Miete und Unterhalt sowie die Erweiterung des Angebotes sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen. Der Spenden aus dem Verkauf der Büchlein, die im Hospizbüro und im Treffpunkt Trauer erhältlich sind, fließen ausschließlich in dieses Projekt.

Gerne können Sie auch mit einer Spende auf das

Konto IBAN DE85 4036 1906 0040 4873 00 bei der

VR Bank Kreis Steinfurt unter dem

Stichwort „Trauer braucht RAUM“ unterstützen.