für Eltern, Großeltern und alle an dem Thema Interessierte

Sie weinen, schreien, trampeln oder sind ganz still. Wir Erwachsene möchten ihnen helfen – die Frage ist wie? Kinder erleben Verluste (eines Menschen, eines Haustiers, eines Gegenstandes) ganz anders als die Erwachsenen. Je nach Altersstufe gehen sie sehr unterschiedlich mit diesem Verlust um. Ihre Reaktionen verunsichern oder irritieren uns, da manchmal der Eindruck entsteht, die Kinder würden gar nicht trauern. Dies ist aber nicht so. Kinder trauern anders! Es ist wichtig, sie in ihrer Trauer anzunehmen, ihnen beizustehen und ihnen zu helfen.

Es erwartet Sie ein Abend zum Thema Tod und Gefühle; Ihre eigenen und die der Kinder. Wir nähern uns anhand von Praxisbeispielen und Ritualen dem Thema. Selbstverständlich gibt es auch Buchvorstellungen. Bitte bringen Sie eine Postkarte mit einem Motiv Ihrer Wahl mit.

Der Abend ist gebührenfrei, eine Spende für den Hospiz Ibbenbüren wird gern entgegen genommen!

Mo., 02.11.2022, 19.30 – 21.45 Uhr, Petra Wall