Elke Hermes

Elke Hermes

Familenstand/Kinder:
verheiratet, zwei Kinder

Beruflicher Hintergrund:
Erzieherin, Dipl. Sozialpädagogin, Fachkraft für Kinderschutz, Systemische Familientherapeutin (SG)

Mitglied beim Hospiz Ibbenbüren e.V. seit:
Oktober 2018

Meine Motivation/Was hat den Ausschlag gegeben, mich hier zu engagieren:
Der Tod unseres Vaters traf mich unerwartet und unvorbereitet. Jahre später erlebte und begleitete ich das langsame Weggleiten unserer Mutter aus dem aktiven Leben bis zu ihrem Tod.
Dieses Erleben und diese Erfahrungen trugen dazu bei, dass ich mich mit der Endlichkeit des menschlichen Lebens beschäftige.

,,Weder die Sonne noch den Tod können wir ansehen, ohne den Blick abzuwenden“ (Francois de La Rochefoucauld)

Während dieser Zeiten erlebte ich, wie hilfreich es sein kann, wenn in der letzten Lebensphase, auf dem allerletzten Weg andere Menschen mitfühlen, begleiten, wenn jemand an der Seite sitzt/steht, egal wie es im „eigenen Inneren“ aussieht, ein Mensch der Zeit hat, zuhört und „einfach da ist“.

Worin sehe ich meine Aufgabe im Hospiz Ibbenbüren e.V.?
Ich möchte Menschen in ihrer letzten Lebensphase Zeit schenken.

Was liegt mir ganz besonders am Herzen?
Die Würde der/des Menschen zu bewahren und zu schützen.

Mein Lebensmotto/Leitgedanke:
„Oh Mensch lerne tanzen! Sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen.“ (Augustinus)

 


Zurück zu allen Begleitern

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos hier

Schließen