Elisabeth Hecker

Geboren:
13.03.1987

Familienstand:
verheiratet, 2 Kinder

Beruflicher Hintergrund:
Sozialarbeiterin/-pädagogin

Motivation/Was hat den Ausschlag gegeben, mich hier zu engagieren:
Der Palliativ- und Hospizgedanke spricht etwas in mir an. Ich möchte in meiner Arbeit Menschen dort abholen, wo sie stehen, ihre Wünschen und Bedürfnissen ernst nehmen und nach meinen Möglichkeiten dazu beitragen diese zu erfüllen. Dazu möchte ich mehr über die Unterstützung und den Umgang mit Sterbenden, Trauernden und ihren Zugehörigen zu lernen.

Worin sehe ich meine Aufgaben im Hospizverein?
Als Koordinatorin sehe ich meine Aufgabe darin, die im Verein Engagierten bei ihren Tätigkeiten zu unterstützen.

Was liegt mir ganz besonders am Herzen?
Schwerstkranke, Trauernde und ihre Zugehörigen wertschätzend zu begleiten und in ihrer Selbstbestimmung zu unterstützen.
Außerdem möchte ich dazu beitragen, dass die Themen Tod und Trauer selbstverständlich angesprochen werden können.

Mein Lebensmotto:
Man muss nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. (Beppo der Straßenkehrer aus „Momo“ von Michael Ende)

zurück zur Seite des Vorstands