Unsere Ausstellung “Schätze meines Lebens”

25. Juni- 20. Juli 2022

Die Idee zu dieser Ausstellung entstand schon im Sommer 2020 und sie sollte ursprünglich zum Auftakt des Jubiläumsjahres des Hospiz Ibbenbüren e.V. anlässlich des 25jährigen Bestehens Anfang 2021 gezeigt werden.

Durch die Corona-Pandemie musste der Termin mehrfach verschoben werden, bis das Projekt im Juni 2022 endlich realisiert werden konnte. Koffer für die letzte Reise wurden bereits für andere Ausstellungen schon gepackt. Deshalb entschieden wir uns für Schatzkisten, bei deren Inhalt der Fokus zunächst auf die eigentlichen Werte des Lebens gerichtet ist.

Fünfzig Menschen aus allen Altersgruppen und mit ganz unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und in ganz verschiedenen Lebenssituationen haben sich die Fragen gestellt, was ihnen in ihrem Leben besonders viel bedeutet und worauf sie auch in der letzten Lebensphase nicht verzichten möchten. Sie alle haben mit den Antworten auf diese Fragen ihre ganz persönliche Schatzkiste gepackt und auf einem Begleitzettel erklärt, warum sie sich jeweils für diese Gegenstände und Symbole entschieden haben und was diese Dinge ihnen bedeuten.

Diese Schatzkisten durften wir vier Wochen lang im Kulturspeicher Dörenthe zeigen. Über 550 Besucherinnen und Besucher bekamen in dieser Zeit Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Schatzkistenpackerinnen und -packer, ließen sich davon berühren und zum Nachdenken anregen. Wir haben die gesamte Ausstellung persönlich betreut. Unzählige intensive Gespräche mit den Gästen vor und nach dem Besuch der Ausstellung sowie die vielen schriftlichen Rückmeldungen auf den Feedback-Bögen haben uns gefreut, bewegt und wirken noch lange nach.

Auch andere Hospizvereine sind auf die Ausstellung aufmerksam geworden. Wir bekamen an mehreren Sonderterminen Besuch von Hospizgruppen aus der Region. Es besteht Interesse, diese Ausstellung in Form einer Wanderausstellung auch noch an anderen Orten zu zeigen. Darüber freuen wir uns sehr und sind gespannt auf weitere Entwicklungen.

Wir sind allen dankbar, die Vertrauen in uns und unser Projekt hatten, die uns unterstützt haben und sind überwältigt von der Resonanz. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Team vom Kulturspeicher Dörenthe, die uns die Räume zur Verfügung stellten. Unsere schöne Deko bekamen wir von Bogena-Wieker Werbegrafik Laggenbeck. Auch Ihnen gilt unser herzlicher Dank!

Beate Bühner & Petra Wall

Petra Wall & Beate Bühner

Die Ausstellung:

Eine Auswahl der ausgestellten Schatzkisten

Die Herzstücke der Ausstellung zeigen die eigentlichen Werte des Lebens der fünfzig Menschen aus allen Altersgruppen und mit ganz unterschiedlichen beruflichen Hintergründen und in ganz verschiedenen Lebenssituationen.

Sie zeigen dabei auch, worauf sie in der letzten Lebensphase nicht verzichten möchten.

Rundgang durch die Ausstellung – Teil 1:

Rundgang durch die Ausstellung – Teil 2:

Rundgang durch die Ausstellung – Teil 3:

Rundgang durch die Ausstellung – Teil 4:

Besondere Besuchergruppen und Besucher

Wir freuen uns sehr, dass unsere Ausstellung “Schätze meines Lebens” auch im regionalen Umfeld großen Anklang gefunden hat. Folgende Besuchergruppen und Besucher waren in unserer Ausstellung:

  • Hospizgruppe Raphael aus Recke
  • Hospiz-Team Abendstern aus Salzbergen
  • Norbert Mucksch – Fachbereichsleiter “Sterbe- und Trauerbegleitung” an der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld
  • Miriam Heeke – eine Ehrenamtliche der Hospizbewegung Münster
  • Frau Ingrid Bosse, die bei der Eröffnung der Ausstellung die Stadt Hörstel vertreten hat
  • und Wolfgang Eßlage von der Hospizgruppe WegBegleiter Mettingen (ohne Foto).
Instagram Ausstellungs-Video